Daniela Martina Althaus

Seminar- und allgemeine Geschäftsbedingungen von Daniela Martina Althaus

1. Vertragsgestaltung

1.1. Der Abschluss von Verträgen zwischen Seminarteilnehmer/Auftraggeber und Seminarveranstalter/Anbieter (=Daniela M. Althaus) über die beidseitig zu erbringende Leistungen, sowie Änderungen und/oder Ergänzungen hierzu, bedürfen der Schriftform.

1.2. Der Seminarteilnehmer erkennt das Hausrecht des Veranstalters während der Veranstaltung an.

2. Leistungen des Veranstalters

2.1. Die auftretenden Trainer sind in der Gestaltung ihres Vortrages frei und tragen die Verantwortung für den Inhalt des Seminarvortrages. Der Veranstalter ist berechtigt, erforderliche oder ihm angemessen erscheinende Änderungen der Seminarprogramme vorzunehmen. Dies gilt insbesondere für die Stellung eines Ersatzreferenten bei Ausfall eines Trainers, sowie eine damit einhergehende Änderung des Seminartermins und -ortes. Kann ein Termin zur Erbringung der Leistung durch einen Trainer wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen, vom Trainer nicht zu vertretenden Umständen, nicht eingehalten werden, oder kann der Vermieter der gebuchten Räumlichkeiten den Veranstaltungsort nicht zur Verfügung stellen, ist der Veranstalter unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzpflichten berechtigt, einen Ersatztermin und/oder -ort zu benennen. Bei kurzfristigen Ausfällen besteht seitens des Veranstalters keine Ersatzpflicht.

2.2. Umfang, Form, Thematik und Ziel der Leistungen sind dem Auftraggeber bekannt.

2.3. Der Seminarteilnehmer erkennt das Urheberrecht der Trainer an von diesen erstellten den Werken (Trainingsunterlagen usw.) an. Eine Vervielfältigung und/oder Verbreitung der vorgenannten Werke durch den Seminarteilnehmer bedarf der vorherigen, schriftlichen Einwilligung des Trainers. 

2.4. Mit der Buchung eines Seminars erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, sollten während der Veranstaltung Foto-, Ton- und Filmaufnahmen aufgezeichnet werden, dass diese für die Medien und für Werbemaßnahmen des Veranstalters verwendet werden können. 

3. Sicherung der Leistung

3.1. Bei Buchungen von Seminaren des Veranstalters ist eine Anzahlung in Höhe von 30% der Seminargebühr sofort nach Rechnungserhalt zu leisten.

3.2. Der restliche Betrag (70% der Gebühr) sind spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn fällig. Bei kurzfristiger Anmeldung wird der Gesamtbetrag sofort nach Rechnungslegung fällig.

3.3. Ein Abzug von Skonto, Rabatten, etc. vom Rechnungsbetrag ist nicht gestattet. 

3.4. Sollte am Seminartermin noch ein Restbetrag der Gebühr offen stehen, besteht seitens des Teilnehmers kein Anspruch auf Teilnahme am Seminar/Vortrag. Die Anmeldung ist für den Seminarteilnehmer verbindlich. Bei Storno bis 3 Monate vor Seminarbeginn werden 30% der Seminargebühr, danach diese in voller Höhe als Bearbeitungsgebühr fällig. Die komplette Seminargebühr wird auch in voller Höhe fällig, wenn eine Umbuchung erfolgte und die Stornierung nicht bis 3 Monate vor dem Datum des ursprünglichen Seminarbeginns erfolgt. Der Teilnehmer kann der Pauschale den Nachweisentgegenhalten, dass der Schaden überhaupt nicht oder wesentlich geringer als die Pauschale entstanden ist. Stornokosten fallen auch nicht an, wenn ein Ersatzteilnehmergestellt wird. Die schriftliche Benennung einer Ersatzperson ist bis 10 Tage vor dem Seminarbeginn ohne Bearbeitungsgebühr möglich, danach 25,00€. Eine Stornierung des Seminars zum oder nach Seminarbeginn ist nicht möglich.

3.5. Kann ein Teilnehmer wegen Krankheit, Todesfall, Unfall oder sonstigen Umständen am gebuchten Seminar/Vortrag nicht teilnehmen, hat er keinen Anspruch auf Erstattung des gezahlten Seminarpreises. Dem Veranstalter steht es frei, den Teilnehmer aus Kulanz und nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises, auf ein anderes Seminar umzubuchen. Die Erklärung bedarf der Schriftform.

3.6. Umbuchungen sind nur im Einverständnis des Veranstalters bis zu 4 Wochen vor Seminarbeginn möglich. Ein Anspruch darauf besteht nicht. Die Umbuchung auf einen anderen Termin ist möglich, sobald die Anzahlung in Höhe von 30% geleistet wurde. Ist das Seminar in voller Höhe bezahlt, darf einmal kostenfrei umgebucht werden. Eine weitere Umbuchung ist gegen Gebühr von 15% der Seminargebühr möglich. Solle das Seminar nicht innerhalb von36 Monaten nach der Bezahlung besucht worden sein, verfällt der Anspruch auf die Teilnahme.

3.7. Der Kunde ist damit einverstanden, dass ihm die Rechnung unter seiner genannten Email-Adresse zugesendet wird.

3.8. Der Kunde bezahlt den vollen Rechnungsbeitrag bar oder per Überweisung. Eventuelle Bankspesen sind komplett vom Kunden zu tragen. Ratenzahlung sind nur nach schriftlicher Vereinbarung mit dem Veranstalter/Rechnungssteller und zu dessen Konditionen gültig.

4. Datenspeicherung/Datenschutz

4.1. Daniela Martina Althaus informiert, dass sie zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen personenbezogene Daten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorgaben verarbeitet. Der Auftraggeber/Teilnehmer ist damit einverstanden. 

5. Warenlieferung

5.1. Vertragsabschluss: Ihre Bestellung (Homepage, Telefon, Email, Brief, WhatsApp) stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wir nehmen mit Versand der Ware oder der Rechnung dieses Angebot an. 

5.2. Die gelieferte Ware ist bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Daniela Martina Althaus.

6. Allgemeine Bedingungen

6.1. sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der Bedingungen im Übrigen nicht berührt. Die Parteien werden die Bedingungen als dann mit einer wirksamen Ersatzregelung durchführen, die dem mit der weggefallenen Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt. 

6.2. Für die Bedingungen und deren Durchführung gilt ausschließlich deutsches Recht.

6.3. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche aus dem mit diesen Geschäftsbedingungen zusammenhängenden Vertrag und diesen Bedingungen ist der Sitz des Veranstalters. 

6.4. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden vom Veranstalter via Email und Mobilfunk über Neuigkeiten und Veranstaltungen informiert zu werden.

6.5. Die Seminare wenden sich an psychisch gesunde Menschen. Das Seminar stellt keine medizinische Heilbehandlung dar. Wer psychische Probleme hat, muss unbedingt vorher seinen Arzt oder Therapeuten befragen, ob die Seminarteilnahme sinnvoll ist.

6.6. Der Teilnehmer ist sowohl im Seminar wie auch in der Einzelarbeit selbst für die Umsetzung und Durchführung der Inhalte verantwortlich. Der Veranstalter/Trainer übernimmt keine Verantwortung für den Erfolg des Teilnehmers. Die Coachings ersetzen keinen Arztbesuch und stellen keine medizinische Heilbehandlung dar. Bei Krankheiten muss der Teilnehmer eine Teilnahme mit seinem Arzt abklären.

7. Widerrufsbelehrung

7.1. Der Vertrag kann innerhalb 14 Tagen ohne Angaben von Gründen widerrufen werden. Die Frist beginnt nach zusenden der Rechnung oder nach Annahme der zugesandten Ware durch den Zusteller. Zur Ausübung des Widerrufrechts muss eine eindeutige schriftliche Erklärung (Brief oder Email) des Wunsches auf Widerruf eingehen.

7.2. Im Falle eines Widerrufs werden alle schon geleisteten Zahlungen des Kunden/Teilnehmers an ihn innerhalb 14 Tagen nach Eingang der Widerspruchserklärung ohne weitere Kosten zurück erstattet. Hierzu wird das selbe Zahlungsmittel verwendet.

7.3. Die erhaltene Ware muss spätestens 14 Tage nach Eingang der Widerspruchserklärung unversehrt und komplett zurückgeschickt werden. Die Rücksendekosten übernimmt Daniela Martina Althaus.

7.4. Personalisierte und gesondert angefertigte Ware ist vom Widerruf ausgeschlossen.